< Wir waren schneller!!!
19.06.2019 11:20

„THE WHO AND THE WHAT“ der Landesbühne Nord

BBS-Schüler schnuppern Theaterluft bei dem gesellschaftlich brisanten Stück


v.l. Schauspieler Helmut Rühl, Aom Flury, Dramaturgin Kerstin Car sowie Schauspielerinnen Anna Gesewsky u. Caroline Wybranietz - mit freundlicher Genehmigung der Landesbühne

Schüler unterschiedlicher Schulformen erlebten erstmals in der Geschichte der BBS Wilhelmshaven am 05. Juni um 11:30 Uhr eine gemeinsame Theatervorführung am Stadttheater der Landesbühne Nord. Unterstützt durch die Fördervereine der BBS Wilhelmshaven konnten ca. 400 Schüler das Theatererlebnis gemeinsam mit ihren Lehrkräften aktiv erleben.

Im anschließenden Nachgespräch wurde es interessierten Schüler/-innen zudem ermöglicht, offene Fragen mit den Schauspielern und der Dramaturgin zu klären, aber auch ihre individuelle Einschätzung des Stückes mitzuteilen. Dabei betonten die Akteure v.a. ihre Begeisterung in Bezug auf das Interesse und die Konzentrationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler.

Ayad Akhtar, der US-amerikanische Erfolgsautor mit pakistanischen Wurzeln, erzählt in seinem Stück ,,THE WHO AND THE WHAT“ vom Konflikt zwischen einer modern-westlichen und einer traditionell-muslimischen Lebensweise: Das Stück stellt nicht nur für gläubige Muslime eine Herausforderung dar, sondern provoziert auch diverse Unterrichtsdebatten - etwa in Bezug auf das Tragen des Kopftuchs, Feminismus, Familie und Glauben im Allgemeinen sowie persönliche Freiheit.

 

Afzal, ein strenggläubiger Pakistani, Witwer und liebevoller Vater, hat sein ganzes Leben seiner Familie gewidmet und wünscht sich nach alter Tradition vor allem eins: Beide Töchter sollen „den richtigen“ Mann heiraten. Während bei der Jüngeren ein akzeptabler Verlobter in Aussicht ist, verbringt seine älteste Tochter Zarina viel Zeit in der Bibliothek, um an einem geheimnisvollen Buch zu schreiben. Da kommt Afzal die Dating-Plattform Muslimlove.com wie gerufen. Schnell ist ein Profil seiner Tochter erstellt und die ersten Treffen mit potenziellen Heiratskandidaten werden vereinbart. Der Plan scheint hervorragend zu funktionieren, doch dann fällt Afzal zufällig Zarinas Manuskript in die Hände, in dem sie über den Propheten und dessen Liebesleben schreibt. Der Text setzt sich mit der Suche nach dem WER des Menschen bzw. des Mannes auseinander, der hinter dem WAS, das man aus ihm gemacht hat, verschwunden sei.

 

Die Vielschichtigkeit des Stückes ermöglichte es allen Schüler/-innen sich mit der einen oder anderen Figur zu identifizieren, so dass bis zum Schluss eine fast atemlose Stille herrschte, die in einen brausenden Applaus überging. Sicherlich werden in den letzten Unterrichtswochen von den Lehrkräften noch viele Aspekte und Gedanken zu dem Stück aufgegriffen.




Kontakt

Kontakt Standort Heppens

Sekretariat:Tel.: 04421/ 16-49 00
Fax: 04421/ 16-49 02
Mail an Verwaltung Heppens

Sekretariat
Berufliches Gymnasium:
Tel.: 04421/ 16-49 20
Fax: 04421/ 16-49 01
Mail an Verwaltung Heppens

Kontakt Standort Friedenstraße

Sekretariat: Tel.: 04421 / 16-48 00
Fax: 04421 / 16-48 88
Mail an Verwaltung Friedenstraße