< Das Berufliche Gymnasium informiert:
04.05.2022 08:22 Kategorie: News - alle News - alle

Das Berufliche Gymnasium Wilhelmshaven besucht das VW-Werk in Emden


Als eine der ersten Besuchergruppen nach Corona konnte der Physikkurs im Jahrgang 12 des Beruflichen Gymnasiums Technik und Wirtschaft das VW-Werk besichtigen.

Beeindruckt hat das vollautomatische Presswerk, in dem in mehreren Schritten aus Rollenblech zum Beispiel Kotflügel erstellt werden. Diese werden im Sekundentakt nahezu vibrationsfrei ausgeworfen, obwohl die Werkzeuge im Presswerk bis zu 40 Tonnen wiegen und einen Anpressdruck von bis zu 8 Tonnen erreichen.

Ein Teil der nagelneuen Montagehalle für den elektrischen VW-PKW ID4 wurde vorgestellt. Die Technik der fast vollautomatischen Produktion beeindruckte auch, weil die SPS-Programmierung, die dort Verwendung findet, auch im Unterricht der Mechatronik im Beruflichen Gymnasium behandelt wird.  Die Bewegung der Roboterarme erinnerten an ein Ballett, wenn noch ohne Material die Einstellungen erfolgen.

Anschließend wurde die Produktionslinie des VW-Passat mit den Verbrennungsmotoren und Hybridsystemen vorgestellt. Hier erfolgt eine umfangreiche automatische Dokumentation, die auch das Drehmoment beim Anziehen wichtiger Schrauben protokolliert. Die Komplexität und Variabilität des Zusammenbaus ist groß. So nahe die Montage zu erleben ist beeindruckend.

Unsere Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums in Wilhelmshaven konnten viele Eindrücke sammeln und eine berufliche Perspektive anschauen.




Kontakt

Kontakt Standort Heppens

Sekretariat:Tel.: 04421/ 16-49 00
Fax: 04421/ 16-49 02
Mail an Verwaltung Heppens

Sekretariat
Berufliches Gymnasium:
Tel.: 04421/ 16-49 20
Fax: 04421/ 16-49 01
Mail an Verwaltung Heppens

Kontakt Standort Friedenstraße

Sekretariat: Tel.: 04421 / 16-48 00
Fax: 04421 / 16-48 88
Mail an Verwaltung Friedenstraße